Was ist Number Crunching? – Bedeutung und Praxis-Beispiele

Was verbirgt sich eigentlich hinter den Worten „Number Crunching“? Wortwörtlich übersetzt heißt es „Zahlenverarbeitung“ oder „Verarbeitung von großen Datenmengen“. Diese Begriffe lassen nur erahnen, was Number Crunchung wirklich bedeutet. Eine genauere Erklärung mit zwei anschließenden Beispielen aus der Praxis gibt es im Folgenden.

number crunching

Beschreibung

Number Crunching beschreibt im Grunde genommen die Tätigkeit, bei der man eine zahlenmäßige Perspektive in eine bestimmte Arbeitssituation einbringt. Die Perspektive ist die Analyse verschiedener Zahlen und Faktoren, die ein bestimmtes Muster erzeugen bzw. ein gewisses Vorgehen nahelegen. Jemand, der beispielsweise in verschiedenen Zahlen, die mit unterschiedlicher Wertigkeit aufeinander treffen, einen roten Faden entdecken kann und dann daraus auch noch eine verständliche Strategie entwickelt, ist wahrlich ein echter „Zahlenfresser“.

Number Crunching wird als Teil eines Analyse- und Entwicklungsprozesses angesehen, der für manche Branchen sehr wichtig geworden ist. Nach dem Motto: „Die Zahlen lügen nicht!“. Als Anmerkung dazu muss aber noch gesagt werden, dass das reine Mischen und Gegeneinanderaddieren von Zahlen niemandem irgendwas nützt. Vielmehr ist es wichtig das eigene Business richtig zu verstehen und Number Crunching als Methode zur Chancenerkennung zu nutzen. Nur wer die Kernfaktoren seiner Branche erkannt hat und die Ergebnisse des „Zahlenfressens“ korrekt auswertet profitiert von dieser Methode.

Die Verarbeitung und Interpretation der Daten kann von unterschiedlichen Instanzen übernommen werden. Bei einer solchen Instanz spricht man auch von einem Number Cruncher Nachfolgend drei Beispiele:

  • Computer:
    Als sogenannter Number Cruncher wird ein Rechner bezeichnet, der vornehmlich die Aufgabe hat extrem schnell sehr große Zahlenmengen zu berechnen. Solche Rechner werden auch schon mal als Supercomputer betitelt.
  • Software/Programme:
    Manche Programme werden ebenfalls als Number Cruncher bezeichnet, sofern sie hauptsächlich Mathematische und statistische Berechnungen durchführen. Beispiele für solche Programme sind Mathematica, Matlab oder Maple.
  • Individuen:
    Es gibt sogar jene Menschen, die ihre primäre Aufgabe oder Fähigkeit darin sehen, Zahlen an einem Rechner zu analysieren und anhand dessen ein für alle anderen verständliches Ergebnis daraus abzuleiten. Solche Mitarbeiter sind eher selten und deshalb auch nur in manchen Branchen anzutreffen.

Praxis-Beispiel 1: Versicherungsanalyst

In dieser Sparte prüft ein Versicherungsanalyst beispielsweise die Zahlen einer versicherten Person auf deren Gewinn- und Gefahrenpotenzial. Dabei stellt er eine Verbindung zwischen durchschnittlichen Krankheitstagen, Arztkosten, Beitragssätzen, bekannten Gefahrenpotenzialen und etlichen anderen Faktoren her. Diese Verbindung nutzt er wiederum, um daraus Prognosen für die weiteren Beitragssätze abzuleiten oder dem Vertrieb einen Hinweis auf eine Sales Aktion zu geben. Das ist Number Crunching bei der Arbeit. Aus ein paar Zahlen werden bedeutende Faktoren für das weitere Vorgehen und Handlungssicherheit wird hergestellt.

Praxis-Beispiel 2: Finanzanalyst

In diesem Beispiel evaluiert ein Analyst in der Finanzabteilung die Zahlen aus dem Sales-, Marketing- und Consultantteam und vergleicht sie mit einer neuen Initiative. Die sich daraus ergebenden Zahlen helfen dem Analysten ein Modell für höhere Gewinne zu erstellen. Das Model wiederum hilft dem gesamten Team, daraus Schlussfolgerungen für ihren jeweiligen Bereich abzuleiten. Somit hat das „Zahlenfressen“ wiederum dazu geführt am Ende mehr Erfolg und Ertrag für die eigene Firma zu kreieren.

Wir hoffen dir ist jetzt klarer, was mit dem Begriff Number Crunching gemeint ist. Hier geht’s zurück zur Startseite.